Case Study

A Smart Way To Data

Unternehmen

Viseca

Branche

Finanzen & Versicherungen

Projekt

Viseca zählt zu den führenden Anbietern von Kredit- und Prepaid-Karten der Schweiz. Nach der Implementierung der CPM-Lösung stand für das FinTech fest: Mit Serviceware Performance sind alle Bedürfnisse im Reporting und Planning gedeckt.

Herausforderung: Wachstum

Als Firma reichten Viseca die gängigen Microsoft-Tools für das Finanzreporting voll aus. Doch im Laufe der Jahre wurde das Berichtswesen anspruchsvoller und Wachstum sowie Akquisitionen ließen die Datenmengen steigen. Was noch einfach manuell zu bewältigen war, erforderte immer mehr Zeit- und Arbeitsaufwand. Da es kein dediziertes Tool für das Finanzreporting gab, suchte man nach einer Lösung, mit der sich schnell und unkompliziert arbeiten ließ. Bei einem Vergleich entschied sich die Viseca dann für Oracle Hyperion.

Damit hatte man das Problem mit der Datenverarbeitung gelöst, doch für das eigentliche Reporting war das Finanzteam immer noch auf Excel angewiesen. Über das zum Funktionsumfang von Oracle Hyperion gehörende Excel-Add-In wurden die Berichte weiterhin in Excel mithilfe von VBA-Makro-Programmierung erstellt. Ein Mitarbeiter machte die Verantwortlichen dann auf die Produkte von Serviceware aufmerksam. Nach einer Evaluierung war schnell klar: Serviceware Performance und Serviceware Performance AL sollten in Zukunft das Finanzreporting und die Planung übernehmen. Die Software überzeugte u.a. durch ihr intuitives Look-and-Feel, mit dem sich alle Viseca-Anforderungen schnell und einfach umsetzen ließen.

Die Lösung: In drei Monaten einsatzbereit

Die Implementierung der neuen Finanzreporting-Lösung gestaltete sich problemlos und wurde gemeinsam mit Serviceware durchgeführt. Finance Systems Specialist Eileen MacAulay Schmitz erinnert sich: „Das Besondere an diesem Projekt war, dass sämtliche Aufgaben quasi intern erledigt wurden. Alles verlief flüssig und Hand in Hand mit der täglichen Arbeit. […] Ich schätze, End-to-End brauchten wir nur drei Monate. […]“

Basis für das Finanzreporting sind Daten aus diversen Vorsystemen (unter anderem SAP). Diese werden in Oracle Essbase (vormals Oracle Hyperion) geladen und dort in entsprechenden Cubes vorbereitet. In Serviceware Performance erfolgt dann das eigentliche Reporting sowie die Planung.

Das Ergebnis: Reporting, Analyse und Planung – garantiert aktuell, korrekt und zeitgerecht

Aktuell nutzen 200 Personen die Serviceware-Produkte in den Bereichen Finanzen, Marketing und Business für Analysen und Berichtswesen, während sich die Abteilungen Sales und Operations auf das Reporting konzentrieren. Die Lösungen sorgen dafür, dass ein sehr komplexes Umfeld einfach wiedergegeben werden kann und allen Beteiligten verwertbare Zahlen schnell zur Verfügung stehen.

Im Mittelpunkt der Anwendungen steht die Analyse der Daten, auf deren Basis Entscheidungen getroffen werden, wie z.B.:

  • Monats-, Quartals- und Jahresberichte
  • Analyse von Marketingkampagnen
  • Produktrentabilität
  • Reporting an die Bankenkunden
  • Planung von Forecast, Budget, SBP und mehr

Die Akzeptanz der Serviceware-Lösungen ist groß. „Serviceware erfüllt alle unsere Anforderungen im Bereich Reporting und Planung. Für uns hat sich die Investition gelohnt. Auch das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Die Produkte sind schnell und schnittig. Sie erleichtern unseren Usern das tägliche Arbeiten. Excel ist ein hervorragendes Produkt, aber nicht für Millionen Daten“, sagt Eileen MacAulay Schmitz.

Viseca ist voll mit seinen Serviceware-Lösungen zufrieden und nutzt sie, um die Nummer eins im Schweizer Kreditkartengeschäft zu werden. Künftig weitere Schritte mit der Serviceware in puncto AI/ML zu gehen zieht Viseca in Betracht. Dass die Serviceware auch auf diesem Gebiet der richtige Servicepartner ist, steht für das Schweizer Unternehmen außer Zweifel.

Über den Anbieter

barc plus 3 V4
Angebot: Für 49€ im Monat Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten auf barc.com