Die siebte Ausgabe des BARC Score Enterprise BI & Analytics Platforms ist da

  • Zum siebten Mal bewertet der BARC Score Enterprise BI & Analytics Platforms marktrelevante Hersteller von modernen BI & Analytics Plattformen auf einen Blick.
  • Mit der Übernahme von Information Builders durch TIBCO ist ein weiterer BI-Spezialist in die Hände eines Business Software Anbieters gewechselt. Die Bewertung von Information Builders floss in dieser Score-Version in die Gesamtbewertung von TIBCO ein. Damit wurde die Anzahl der im Score betrachteten Anbieter auf 21 gesenkt.
  • Schärfung der Kriterien und Gewichtungen auf die Bewertung der Bereitstellung einer verlässlichen, robusten und modernen Plattform zur Belieferung einer Vielzahl an Nutzern mit Informationen führt zu einigen Verschiebungen in der Darstellung im Vergleich zum Vorjahr.

Das Analystenhaus BARC (Business Application Research Center) präsentiert den BARC Score Enterprise BI & Analytics Platforms. Der BARC Score bewertet und vergleicht 21 global marktrelevante Hersteller von modernen Enterprise Business Intelligence & Analytics Plattformen im globalen Markt. Die Grafik mitsamt der englischsprachigen Software-Evaluationen sind ab dem 28. Juni 2021 hier erhältlich.

„Bereits seit einigen Jahren können wir die Ausweitung der BI & Analytics auf Unternehmenshierarchieebenen neben dem Management beobachten. Insbesondere die Analyse operativer Daten und Ergreifen entsprechender Maßnahmen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Um den Kundenanforderungen in diese Richtung zu genügen, verstärken sich die Business Software Hersteller weiterhin mit am Markt verfügbaren und ins Portfolio passenden BI-Spezialisten“, so BARC-Analystin und Head of Scores Larissa Baier über die Publikation. 

„Für die Käufer einer BI & Analytics Plattform gilt es genau zu prüfen, welche Auswirkungen die Aufkäufe auf die Weiterentwicklung der jeweiligen Lösungen haben. Wie immer sollten neben anbieterbezogenen Kriterien auch die individuellen Einsatzszenarien und Anforderungen, den eine moderne BI & Analytics Plattform dienen soll, eruiert werden.“

Positionierung der Anbieter im BARC Score Enterprise BI & Analytics Platforms 2021, © BARC

Der BARC Score Enterprise BI & Analytics Platforms untersucht die Lösungen folgender 21 international marktrelevanten Hersteller: Board International, Dimensional Insight, Domo, Dundas Data Visualization, IBM, Infor, Looker (Google), Microsoft, MicroStrategy, OpenText, Oracle, Pyramid Analytics, Qlik, SAP, SAS, Sisense, Tableau (Salesforce), TARGIT, TIBCO, Yellowfin sowie Zoho.

Die Bewertung von Information Builders floss aufgrund der Übernahme in dieser Score-Version in die Gesamtbewertung von TIBCO ein.

Zu weiteren Informationen und den vollständigen Software-Evaluation gelangen Sie hier.

Verpassen Sie ab sofort keine Branchen-News!
Schließen Sie sich mehr als 300 Journalist:innen an und registrieren Sie sich für den BARC-Presseverteiler.

Über die BARC Scores

Seit 2015 klassifiziert BARC Anbieter von Business Software unterschiedlicher Marktsegmente und Wirtschaftsregionen. Die Analystinnen und Analysten von BARC bewerten jeden Anbieter, der eine Reihe technischer und wirtschaftlicher Kriterien erfüllt, entlang der Dimensionen „Portfolio Capabilities“ und „Market Execution“. Dahinter verbergen sich detaillierte, gewichtete Kriterien, die die Platzierung der Hersteller im BARC Score bestimmen. Darüber hinaus greift BARC auch auf Anwenderbefragungen wie „The Planning Survey“ und „The BI & Analytics Survey“ zurück.

Für den schnellen Marktüberblick werden alle Anbieter, abhängig von der Gesamtbewertung, in die Score-Grafik eingeordnet und finden sich dort in den fünf Kategorien „Dominators“, „Market Leaders“, „Challengers“, „Specialists“ und „Entrants“ wieder. Näheres zu den Scores von BARC und deren Methodik finden Sie hier.

Über BARC

BARC ist ein europaweit führendes Analystenhaus für Unternehmenssoftware mit Fokus auf die Bereiche Data, Business Intelligence (BI) und Analytics, Enterprise Content Management (ECM) sowie Customer Relationship Management (CRM). Das Unternehmen wurde 1999 als Spin-off des Lehrstuhls Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg gegründet. Heute verbindet es empirische und theoretische Forschung, Fachexpertise und Praxiserfahrung inklusive des Austausches mit allen Marktteilnehmer:innen.

Pressekontakt

Axel Bange

Axel Bange

+49 160 5788003
barc plus 3 V4
Angebot: Für 49€ im Monat Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten auf barc.com