Suche
Close this search box.

Gehälter in Data- & Analytics-Berufen – Neue BARC-Studie gibt Aufschluss

Die aktuelle Ausgabe der BARC Data & Analytics Gehaltsstudie 2024 liefert detaillierte Analysen zu Gehaltsstrukturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die umfassende Untersuchung stützt sich auf Antworten von 679 Umfrageteilnehmern und beleuchtet nicht nur Grundgehälter, sondern auch Bonuszahlungen und weitere Vergütungsformen, um ein ganzheitliches Bild der Verdienstmöglichkeiten in Data- & Analytics-Berufen zu zeichnen.

Auswirkungen von Corona-Pandemie, Inflation und Fachkräftemangel

Ein besonders signifikantes Ergebnis der Studie ist der deutliche Einfluss der Corona-Pandemie, Inflation und Fachkräftemangel auf die Gehaltsstrukturen. „Die wirtschaftliche Unsicherheit während der Pandemie führte zu niedrigeren Einstiegsgehältern für Mitarbeiter, die in dieser Zeit angestellt wurden. Dies zeigt die langfristigen Auswirkungen globaler Krisen auf lokale Gehaltsstrukturen“, kommentiert Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer bei BARC.

Gehälter in Data- & Analytics-Berufen – Neue BARC-Studie gibt Aufschluss

Während der Pandemie eingestellte Mitarbeiter haben im Vergleich zu ihren Kollegen, die vor oder nach der Pandemie eingestellt wurden, deutliche Nachteile, da ihre Gehälter langsamer steigen und die Inflation ihren Kaufkraftverlust verschärft. Gehaltsanpassungen halten nicht mit den steigenden Lebenshaltungskosten Schritt. Verschärft wird der Unterschied außerdem durch die anhaltend hohe Inflation nach der Pandemie gekoppelt mit dem weiterhin bestehenden Fachkräftemangel. Beide Faktoren begünstigen höhere Einstiegsgehälter.

Lohnungleichheit

Die größten Gehaltsunterschiede in Data & Analytics-Berufen sind durch die Faktoren Geschlecht und Führungsverantwortung gekennzeichnet. Gleichzeitig verdeutlichen die weiterhin bestehenden Einkommensunterschiede zwischen den Geschlechtern die dringende Notwendigkeit verstärkter Anstrengungen zur Erreichung von Gehaltsgleichheit.

Arbeitszufriedenheit vs. Gehaltszufriedenheit.

Interessanterweise liegt die Zufriedenheit mit der aktuellen Tätigkeit bei 72%, während die Zufriedenheit mit dem Gehalt nur 56% erreicht. Viele sind bereit, für neue Herausforderungen den Arbeitgeber zu wechseln, was auf die Wichtigkeit von Karriereentwicklung und nicht nur finanzieller Vergütung hinweist.

Gehälter in Data- & Analytics-Berufen – Neue BARC-Studie gibt Aufschluss

Fazit

Die BARC Gehaltsstudie Data & Analytics 2024 soll als Leitfaden dienen, der es Fachleuten ermöglicht, ihre Karrierechancen realistisch einzuschätzen und informierte Entscheidungen über ihre berufliche Zukunft zu treffen. Für Unternehmen stellt die Studie eine wertvolle Ressource dar, um ihre Vergütungspakete zu benchmarken und so die besten Talente der Branche anzuziehen und zu halten.

Die Studie kann hier erworben werden: https://barc.com/de/produkt/data-analytics-gehaltsstudie

Die kostenfreie Kurzversion der Studie finden Sie hier: https://barc.com/de/research/barc-data-analytics-gehaltsstudie-2024/

Verpassen Sie ab sofort keine Branchen-News!
Schließen Sie sich mehr als 300 Journalist:innen an und registrieren Sie sich für den BARC-Presseverteiler.

Über BARC

BARC ist ein europaweit führendes Analystenhaus für Unternehmenssoftware mit Fokus auf die Bereiche Data, Business Intelligence (BI) und Analytics, Enterprise Content Management (ECM) sowie Customer Relationship Management (CRM). Das Unternehmen wurde 1999 als Spin-off des Lehrstuhls Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg gegründet. Heute verbindet es empirische und theoretische Forschung, Fachexpertise und Praxiserfahrung inklusive des Austausches mit allen Marktteilnehmenden.

Pressekontakt

Axel Bange

Axel Bange

+49 931 880 651 0
Data, BI, Analytics oder CPM Software gesucht? Hier finden Sie führende Lösungen im Vergleich!