Suche
Close this search box.

5 Tipps, damit Ihre Unternehmensplanung und -steuerung mit der steigenden Dynamik fertig wird

Eine moderne Unternehmenssteuerung braucht eine schnelle und fundierte Entscheidungsunterstützung. Der Einsatz professioneller Software ist ein wichtiger Schritt, muss aber von einer Anpassung der Forecastingprozesse und -inhalte begleitet werden. Fokussieren Sie sich auf das Wesentliche: Statt Zahlenkolonnen sollten entscheidende Entwicklungen und die wesentlichen Einflussfaktoren Ihres Geschäfts berücksichtigt werden. Die Aktualisierung von Forecasts muss für Planungsverantwortliche schnell und effizient möglich sein. Ein hoher Integrationsgrad der Planung sowie eine stärkere Automatisierung von Prognosen sind dafür essenziell. Nur aktuelle Forecasts liefern die Informationen, Aussagekraft und Relevanz, die Manager für Entscheidungen benötigen. Erstellen Sie integrierte und treiberbasierte Modelle, damit Signale schnell und sicher erfasst werden. Setzen Sie fachanwendertaugliche Software ein. In einem dynamischen Umfeld müssen Unternehmen mehr denn je in der Lage sein, nicht nur die Inhalte ihrer Planungen, Forecasts und Simulationen regelmäßig an neue Gegebenheiten anzupassen, sondern auch die Modelle. Neben kompetenten Mitarbeitern benötigen Sie dafür Werkzeuge, die von den Fachanwendern im Controlling einfach genutzt und selbst angepasst werden können. Agieren Sie mit Weitblick: Die Dynamik und damit der Druck zur Veränderung sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen – rechnen Sie mit einer weiteren Beschleunigung dieses Trends. Bereiten Sie Ihre Unternehmensplanung und -steuerung darauf vor. Dafür ist es notwendig, den Detailgrad von Planung und Forecasting deutlich zu reduzieren. Nur agile Unternehmen, die moderne Methoden wie rollierende Forecasts und fundierte Simulationen nutzenstiftend einsetzen, können in kompetitiven Märkten auf Dauer Höchstleistung bringen. Effiziente sowie schnelle Planungen und Forecasts erfordern in zunehmendem Ausmaß die Automatisierung von Prozessen und Tätigkeiten. Moderne Softwarelösungen bieten hierbei hilfreiche Unterstützung. Jedoch muss eine Automatisierung vor dem Hintergrund der steigendenden Dynamik kritisch hinterfragt werden. Nicht alles, was automatisiert werden kann, ist auch sinnvoll zu automatisieren. Stabile und generische Bereiche der Lösungen sollten – soweit möglich – automatisiert werden. Bereiche, die häufigen Änderungen unterliegen, erfordern Flexibilität, die automatisierte Prozesse nicht liefern können. Gehen Sie daher schrittweise vor und optimieren Sie den Automatisierungsgrad laufend.

Exklusiver Inhalt für Abonnenten von BARC+

Weiterlesen mit dem Digital-Abo BARC+. Für alle, die wissen wollen, was die Data & Analytics-Welt wirklich bewegt.

BARC+

Für nur 79€ im Monat (948€ im Jahr) erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten auf www.barc.com.  

Ihre Vorteile:

  • Erhalten Sie unabhängige Informationen zu Trends, Marktentwicklungen und Softwarelösungen aus den Bereichen Data, Analytics, Business Intelligence, Data Science und Corporate Performance Management
  • Treffen Sie Ihre Entscheidungen rund um Data & Analytics auf Basis von Zahlen, Daten, Fakten und Experten-Know-how
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel und unseren gesamten Research, unter anderem alle Softwarevergleichsstudien, Scores und Surveys
  • Unbeschränkter Zugang zur BARC-Mediathek
  • Konsumieren Sie die Inhalte unbeschränkt und überall

Haben Sie bereits Abo von BARC+? Hier anmelden.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?
Wir haben noch viel mehr davon! Schließen Sie sich über 25.775 Data & Analytics Professionals an, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu bleiben.

Weitere Inhalte entdecken

Über den/die Autor:innen

Robert Tischler
Data, BI, Analytics oder CPM Software gesucht? Hier finden Sie führende Lösungen im Vergleich!