Suche
Close this search box.

Statische Methoden und veraltete Werkzeuge versagen in einem dynamischen Umfeld

Studie Fundierte Entscheidungen in dynamischen Zeiten: Kapitel 1
Ständige Veränderung als einzige Konstante in volatilen Zeiten Die Dynamik, der Unternehmen ausgesetzt sind, steigt nicht zuletzt durch die weltweite Covid-19-Pandemie massiv. Dynamik beschreibt den Grad an Veränderungen und den zunehmenden Wettbewerbsdruck in Märkten. Sie ist geprägt von Innovationen sowie veränderten gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen. Märkte mit hoher Dynamik sind komplex, ihre Entwicklung ist nicht vollständig vorhersehbar. Die Dynamik in den Märkten steigt bereits seit langem und Unternehmen spüren den zunehmenden Druck. Die Rasanz jedoch, mit der Covid-19 vieles umgestoßen hat, das als sicher galt, brachte die Herausforderungen von Dynamik, Volatilität und Komplexität schmerzlich zurück ins Bewusstsein. 89% der Unternehmen bestätigen eine (starke) Erhöhung der Dynamik. Erwartungsgemäß bestätigen 89 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass sich die Dynamik in ihrem Geschäftsfeld in den letzten Jahren erhöht oder sogar stark erhöht hat. Dies gilt generell für alle Unternehmensgrößen und Branchen, lediglich einige Organisationen aus dem öffentlichen Sektor berichten von einer gleichbleibenden Dynamik (23 Prozent). Durch die teils gewaltigen Umwälzungen in den Märkten geraten viele etablierte Ansätze der Unternehmenssteuerung zunehmend unter Druck. Wie hat sich die Dynamik in Ihrem Geschäftsfeld in den letzten Jahren entwickelt? (n=274) Die steigende Dynamik des Marktes macht eine Anpassung der Unternehmenssteuerung erforderlich, um mit dem Wettbewerb Schritthalten zu können. Ein dynamisches Umfeld erfordert eine flexible Entscheidungsunterstützung basierend auf aktuellen Prognosen – darauf sind die meisten Unternehmen nicht vorbereitet. Welche Quellen die steigende Dynamik speisen und, wie Unternehmen darauf reagieren, um handlungsfähig und innovativ zu bleiben, zeigen die Ergebnisse dieser Studie. Massiver Veränderungsdruck durch technologischen Fortschritt und Kundenorientierung Woher kommt aktuell der stärkste Veränderungsdruck auf Ihr Unternehmen? (n=274) Für 59 Prozent der befragten Unternehmen verursacht der technologische Fortschritt aktuell den stärksten Veränderungsdruck. Die umfassendere Nutzung digitaler Technologien in Produkten oder der Produktion ist hier in Form der Digitalisierung ein maßgeblicher Treiber. Aber natürlich ändern sich auch Produktionsverfahren und Materialien laufend. Technologische Innovationen werden auf Produktseite durch schnell wechselnde und individuelle Kundenpräferenzen getrieben (53 Prozent) und resultieren in immer kürzeren Produktlebenszyklen. Insbesondere für große Unternehmen, die im Schnitt deutlich mehr Quellen für Veränderungsdruck angeben, sind die Kunden der stärkste Treiber mit 61 Prozent. Die steigende Dynamik von Markt und Wettbewerb erfordert eine Anpassung der Unternehmenssteuerung. Darüber hinaus sind es auch die Wünsche der Kunden, die Unternehmen zu mehr Verantwortung für die Umwelt zwingen (46 Prozent). Gute Produkte allein reichen für viele Käufer nicht mehr, sie möchten Produkte, die die Umwelt nicht zerstören und fordern die Einhaltung ethischer Standards. Globalisierung und technologische Innovationen rufen natürlich auch neue Wettbewerber auf den Plan (45 Prozent), die mit ihren Angeboten Marktanteile neu verteilen – ein Prozess, der als schöpferische Zerstörung bekannt ist. Als Zwischenergebnis lässt sich festhalten: Zunehmender Veränderungsdruck wird von allen Seiten auf Unternehmen ausgeübt. Nur wirklich agile Organisationen können unter diesen Bedingungen dauerhaft Höchstleistung bringen und im Markt bestehen. Entsprechend müssen Unternehmen ihre Steuerung laufend an die sich verändernden Gegebenheiten anpassen.

Exklusiver Inhalt für Abonnenten von BARC+

Weiterlesen mit dem Digital-Abo BARC+. Für alle, die wissen wollen, was die Data & Analytics-Welt wirklich bewegt.

BARC+

Für nur 79€ im Monat (948€ im Jahr) erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten auf www.barc.com.  

Ihre Vorteile:

  • Erhalten Sie unabhängige Informationen zu Trends, Marktentwicklungen und Softwarelösungen aus den Bereichen Data, Analytics, Business Intelligence, Data Science und Corporate Performance Management
  • Treffen Sie Ihre Entscheidungen rund um Data & Analytics auf Basis von Zahlen, Daten, Fakten und Experten-Know-how
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel und unseren gesamten Research, unter anderem alle Softwarevergleichsstudien, Scores und Surveys
  • Unbeschränkter Zugang zur BARC-Mediathek
  • Konsumieren Sie die Inhalte unbeschränkt und überall

Haben Sie bereits Abo von BARC+? Hier anmelden.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?
Wir haben noch viel mehr davon! Schließen Sie sich über 25.775 Data & Analytics Professionals an, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu bleiben.

Weitere Inhalte entdecken

Über den/die Autor:innen

Robert Tischler
Data, BI, Analytics oder CPM Software gesucht? Hier finden Sie führende Lösungen im Vergleich!